Aus dem Leben einer Texterin: Blog-Beiträge und Facebook-Posts erstellen.

Das Schreiben von Blog-Beiträgen mit dazu gehörigen Facebook-Posts ist immer eine spannende Angelegenheit. Zumindest trifft das auf mich zu, weil ich ohnehin sehr gerne schreibt. Die Auftraggeber können dabei höchst unterschiedlich sein. Über Pascuali habe ich schon berichtet. Heute geht es um meine Blog-Beiträge für Pixelpunkt und über welche Themen ich dort schreibe!

Die Arbeit für eine Agentur.

Pixelpunkt ist eine Werbeagtentur. Sie sorgt u.a. dafür, den bestmöglichen Auftritt einer Marke, eines Unternehmens bzw. deren Produkte oder Dienstleistungen in den Mittelpunkt der jeweiligen Zielgruppe zu stellen. Nach einer zielgerichteten Strategie-Beratung werden Online-Auftritte und -Shops im Offline- und Online-Bereich umgesetzt. Ebenso gehören natürlich auch begleitende Werbemaßnahmen dazu.

Was beinhalten Blog-Beiträge?

Wie sehen aber nun die Inhalte der Blog-Beiträge aus? Bei Pixelpunkt habe ich freie Hand, orientiere mich aber zum einen an den Interessensgebieten der Zielgruppe. Zum anderen beachte ich die Schwerpunkte der Arbeit, die Pixelpunkt macht.

Die Themen reichen dabei von Online-, Content- und Affiliate Marketing, über Branding, SEO-Optimierung, Web-Design, Storytelling, Produktseitenoptimierung. Außerdem schreibe ich über Soziale Netzwerke, Facebook-Unternehmensseiten, Leadgenerierung. Weiterhin gehören Texterstellungen zu Themen wie Pressemitteilungen, Werbetexte, Online-Gewinnspiele, Medienpräsenz, Native Advertising, Werbetexte, Spam Filter u. v. m. zu meinem Arbeitsfeld. Darüber hinaus habe ich über den Relaunch der Pixelpunkt-Webseite, die Marketing Kampagne und die Sampling Tour des Pixelpunkt-Kunden MR.BROWN berichtet, ebenfalls einen Blog-Beitrag über die Video-Produktion für diesen Kunden erstellt. Dazu gehören natürlich auch die jeweiligen FB-Posts.

Um welche Themen geht es eigentlich?

Interessant und spannend ist bei meiner Arbeit für Pixelpunkt die unglaubliche Vielfalt der Themen der Blog-Beiträge. Demnächst werde ich über Buzzwords, also Schlagwörter im digitalen Marketing und E-Commerce berichten. Sie können das Online Marketing und den Digital Commerce in Zukunft nachhaltig beeinflussen und verändern.

Natürlich muss ich mich jeweils in die Thematik einlesen. Ich habe es aber gerne, meine kleinen grauen Zellen zu beschäftigen! Vor allem deswegen, weil sich die Digitalisierung unserer Welt so rasend schnell weiterentwickelt. Es passiert, ob man es nun will oder nicht.

Daher bin ich dankbar, meine vor vielen Jahren im Studium erworbene Fähigkeit nutzen zu können, mich beispielsweise für Blog-Beiträge relativ schnell in neue Themen einzuarbeiten. Allerdings ist das nicht immer ganz einfach, besonders wenn es um im weitesten Sinn technische Zusammenhänge geht. Wenn ich allerdings eine solche Herausforderung meistere, macht mich das richtig glücklich. Ich weiß dann, dass das Texten genau mein Ding ist!